*
Social Menu2
blockHeaderEditIcon
Logo DFA
blockHeaderEditIcon

.
Menu
blockHeaderEditIcon
Weltmeister: Überschrift
blockHeaderEditIcon

Wir sind Weltmeister

Sparweltmeister

breadcrumbs-Navigation
blockHeaderEditIcon
Deutsche sind Sparweltmeister

Bundesbürger haben trotz Minizinsen
so viel Geld auf dem Konto wie noch nie

SparweltmeisterDeutschland ist eine Supermacht des Sparens und daran ändert anscheinend auch die derzeitige Nullzins-Phase herzlich wenig. Obwohl der Zins auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten schon seit Monaten unter der Inflationsrate liegt, lässt sich der durchschnittliche Bundesbürger nicht davon abhalten, sein Geld zur Bank zu bringen.

Aktuelle Daten zeigen, dass die Deutschen so viel Geld auf Sparbüchern, Giro- und Tagesgeldkonten horten wie noch nie: Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) waren es zuletzt 1.909 Milliarden Euro. Damit hat jeder Bundesbürger rechnerisch fast 24.000,- Euro auf dem Konto. Im Jahr 2008 waren es 18.000,- Euro.

Vom generellen Ende des Sparens kann in Deutschland also keine Rede sein. Das belegt auch die Studie "Sparen 2014", die das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag der Postbank durchgeführt hat und für die im Laufe des Jahres 971 Bundesbürger befragt wurden. Deutschland liegt mit seiner aktuellen Sparquote im Vergleich zu anderen Industrienationen sehr weit oben.

Aktuell liegt der durchschnittliche Tagesgeld-Zins bei 0,45 Prozent auf einem Rekordtief. Im Jahr 2011 konnten Sparer im Mittel noch 1,33 Prozent Rendite erzielen.

Das gesamte Geldvermögen der Deutschen wird derzeit auf 5,1 Billionen Euro beziffert. Nur rund 6 Prozent davon sind in Aktien investiert, 9 Prozent in Investmentfonds. Auf Spareinlagen, Girokonten, Tagesgeldkonten und anderen Einlageformen der Kreditinstitute entfielen dagegen rund 39 Prozent. Diese Strategie kostet jeden Verbraucher nach Berechnungen des Deutschen Aktieninstituts (DAI) sehr viel Geld. "Hätten die Anleger seit 2001 beispielsweise nur jeden vierten Euro, den sie Jahr für Jahr in Bankeinlagen gesteckt haben, in Aktien investiert, wäre das Geldvermögen aller Deutschen heute grob geschätzt 106 Milliarden Euro höher", rechnete das DAI vor.

Alle Bankeinlagen sind bereits massiv in die Zinsfalle geraten. Renditen von kurzfristigen Anlagen reichen schon heute oft nicht einmal mehr aus, um die aktuelle Geldentwertung auszugleichen. Einige Banken geben bereits sogar die Negativzinsen an ihre Kunden weiter, die die EZB von den Instituten verlangt. Bisher sind hiervon vor allem Unternehmen und vermögende Privatkunden betroffen.

Gute ZinsenAnleger sollten sich deshalb bewusst machen, dass Bankeinlagen keine völlig sichere Geldanlage sind. Mit jeder Einlage geben Bankkunden ihren Kreditinstituten einen Kredit. Sollte in einer schweren Finanzkrise die deutsche Einlagensicherung überfordert sein, müssten die Anleger auf das Einspringen des Staates hoffen. Einen Rechtsanspruch darauf gibt es allerdings nicht.

Wenn auch Ihre Bankeinlagen einen bedeutenden Teil Ihres Vermögens ausmachen, sollten Sie unbedingt über eine breitere Verteilung auf unterschiedliche Anlageformen nachdenken. Ausführliche Informationen zu alternativen Anlageformen erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch mit mir.

Meiner Ansicht nach werden Aktionäre in zehn Jahren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deutlich wohlhabender sein als heute, Inhaber von Sparbüchern und Bundesanleihen dagegen nicht. Dies sollte man immer bedenken, wenn man die Risiken und Chancen von Vermögensanlagen abwägt.

.


.

.

Startseite-Text-01
blockHeaderEditIcon

Die Investition in Wissen bringt Ihnen noch immer die besten Zinsen

Block Umdenken 1
blockHeaderEditIcon

Wir müssen umdenken

Die Null-Zins-Situation ist Gift für Ihre Geldanlage. Jetzt umdenken und clever sein!

Erfahren Sie mehr.

Block Eurokrise1
blockHeaderEditIcon

Die Euro und Schuldenkrise

Nutzen Sie jetzt die Niedrigzinsphase - und zwar in allen Bereichen.

Erfahren Sie mehr.

Block Weltmeister 1
blockHeaderEditIcon

Deutschland ist Weltmeister

SPAR-Weltmeister. Aber ist das Geld auch richtig angelegt?

Erfahren Sie mehr.

Bottom: Über uns
blockHeaderEditIcon
Bottom: Service
blockHeaderEditIcon
Bottom: Auszeichnungen
blockHeaderEditIcon

Auszeichnungen

Erfahrungen & Bewertungen zu Marco Richter | Die Financial Architects AG

Impressum | Datenschutz
© 2015 - 2017 Marco Richter

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail